odessa_01_702x220

Potemkinsche Treppe in Odessa gereinigt

Kärcher hat sich im Sommer 2009 in der Ukraine erstmals mit einem Reinigungsprojekt engagiert. In Odessa wurde die Potemkinsche Treppe mit Hochdruckreinigern von teils hartnäckigen Verunreinigungen befreit. Es waren vor allem Emissionsschmutz, Taubenkot, festgetretene Kaugummis (rund 5.000 Stück!) und Kerzenwachs, die sich auf den Granitstufen und den asphaltierten Zwischenpodesten abgelagert hatten.

Das Reinigungsteam hatte am oberen Ende der Freitreppe begonnen und sich dann Stufe für Stufe nach unten bewegt. Eingesetzt wurden zwei beheizte Hochdruckreiniger vom Typ HDS 13/20 Eco 4-S mit Oberflächen schonenden 40°-Flachstrahldüsen – keine Chemie. Zur gleichmäßigen Reinigung der Absätze wurden an die Geräte Flächenreiniger FR 30 und FR 50 angeschlossen. Um zu verhindern, dass sich die Schmutzflotte auf den Stufen verteilt, wurde sie umgehend mit einem Nass/-Trockensauger NT 611 K aufgenommen und kontinuierlich entsorgt.

Die 142 m lange Treppe mit 192 Stufen verbindet die Altstadt mit dem Hafen. Sie wirkt aufgrund ihrer perspektivischen Bauweise noch länger: Am Fuß 21,7 m breit, verjüngt sie sich nach oben bis auf 13,4 m. Weltweite Bekanntheit erlangte sie durch die Schlüsselszene in dem Filmklassiker "Panzerkreuzer Potemkin" von Sergei Eisenstein aus dem Jahr 1925, nach der sie auch benannt ist.

BNB_0048_180x119
 
BNB_0117_180x119
 
BNB_0347_180x119